Reise Monatsrückblick Februar 2020

Im Monat Februar sind wir weiter durch Marokko gestreift und wieder zurück nach Europa gereist.

Der zweite Monat im Jahr 2020 war voller Höhen und Tiefen und doch sehr besonders. Ein Ereignis sticht bei allen erlebnisreichen Momenten im Monat Februar doch sehr heraus!

Wir wechseln unser Reisegefährt und verbringen den halben Monat in Deutschland.

Der Monat in Zahlen - Februar 2020

  • gefahrene Kilometer:  5.300 km
  • Roadtrip Länder: 4 –  Marokko, Spanien, Frankreich, Deutschland 
  • Regentage: 10 ( alle 10 Tage in Deutschland! )
  • Campingplätze: 8 –  Camping Ain Nakhla, Guelmin (****); Campingplatz Manzil La Tortue, Nähe Marrakesch (****); Camping Aid Ben Haddou (***); Camping Escale, Nähe Aid Ben Haddou (****); Camping Jurassic (*****); Campingplatz im RIF Gebirge (****); wieder in Spanien Übernachtung auf dem Camping Torre de la Pena, Spanien (*****); Stellplatz Therme Bad Dürrheim (*****)
  • besuchte Städte und Sehenswürdigkeiten: heiße Quellen von Guelmin; den Atlantik; Tizi n’Test Gebirgspass; Kulisse des Dorfes Aït-Ben-Haddou; die Todra-Schlucht

Das Schönste, was wir erlebt haben

Unsere selbstgewählte Abstinenz von sämtlichen Nachrichten/ Berichterstattung in unserer Zeit in Marokko.

Marokko hat uns gefordert und unseren Lebensstil nochmal neu überdenken lassen. Wir haben keine Einflüsse von außen an uns herangelassen und haben uns dafür lieber mit der weiteren Art des Reisens beschäftigt und letztendlich eine Entscheidungen für die weitere Zukunft getroffen.

Seit wir in Deutschland sind, vermissen wir diese Abgeschiedenheit und die Ruhe. Hier sind wir umgeben von leergekauften Regalen, Medien außer Rand und Band und Negativschlagzeilen. Doch ihr wisst: Unser Glas ist immer halb voll – statt halb leer und was gibt es jetzt positives daran? Nun, jetzt wissen wir dank der Zeit in Marokko, dass sich die Welt doch tatsächlich weiterdreht, auch wenn man wie wir nicht 10x täglich die Eilmeldungen checkt, sondern 1-2x pro Tag qualitativ hochwertige Nachrichten konsumiert.

Das Verrückteste, was wir erlebt haben

Wir haben den Tizi n’Test Gebirgspass überlebt! Dieser Pass ist ein 2.093 m hoher Gebirgspass im Hohen Atlas in Marokko. Auf Wikipedia haben wir gelesen, dass die Straße stets nur notdürftig instand gesetzt wird und das LKWs und Busse vergleichsweise selten verkehren. Super, genau die richtige Straße für ein 4×4 Fahrzeug dachten wir!

Wer ein Abenteuer sucht, wird bei der Bezwingung dieser Straße fündig!

Der erste Teil der Straße von Taroudannt kommend Richtung Marrakesch war super easy zu fahren und erst kürzlich fertiggestellt. Wir waren schon fast enttäuscht! Doch dann nach einer Kurve hörte der Asphalt auf und die „Straße“ verengte sich auf eine Spur, welche sich sehr nah am Abgrund entlang schlängelte. Die restliche Gebirgsüberquerung war geprägt von Nervenkitzel pur. Auf dieser einspurigen mit Schlaglöchern und bröckelnden Straßenrändern versehenden Straße kamen uns LKWs, Busse, Transporter mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit entgegen – es war faszinierend und es ist ein Wunder, dass dort nicht mehr passiert. Wir jedenfalls fahren einen großen Bogen bei unserem nächsten Marokko Besuch um den Tizi n’Test Gebirgspass!

Das Beste, was wir gegessen haben

Der Februar war unser fünfter Reisemonat in Folge und die Aussicht im Februar in Deutschland ein typisch deutsches Frühstück mit frischen Körnerbrötchen, (Allgäuer) Käse, Erdbeermarmelade von Mama und Lieblingskaffee im Kreise der Familie zu zelebrieren hat uns den Abschied von Marokko ein bisschen erleichtert. Es war ein Genuss und ein Herzensmoment.

Die sehenswerteste Sehenswürdigkeit, die wir gesehen haben

Wir haben die erste Hälfte des Februar in Marokko mit viel Zeit in der Natur und fernab von Sehenswürdigkeiten verbracht. Doch zwei Sehenswürdigkeiten, die erwähnenswert sind, stechen doch heraus.

Zum einen das seit 1987 als Weltkulturerbe anerkannte Dorf Aït-Ben-Haddou. Dessen kompletter alter Ortskern am Fuße des hohen Atlas ist geschützt und eine der wenigen noch halbwegs gut erhaltenen Lehmbausiedlungen im Süden Marokkos. Bekannt wurde Aït-Ben-Haddou als Filmkulisse. Hier wurden zum Beispiel Szenen aus James Bond 007 – Der Hauch des Totes (1987) oder Game of Thrones (2012) gedreht.

Die Natur hat uns eine weitere sehr sehenswürdige Attraktion geliefert: die Todra-Schlucht. Eine beeindruckende Naturschönheit. Die bis zu 300 Meter hohen, teilweise leuchtend roten Steilwände demonstrieren eindeutig die Macht der Natur.

Der wundervollste Schlafplatz

Vor unserem kleinen Abstecher nach Marrakesch standen wir auf einem Hügel mit Blick auf das nächtliche Funkeln und Glitzern von Marrakesch. Wunderschön! Der Weg dorthin war hart erarbeitet mit allem was der Ranger zu bieten hat: Allrad und Hinterachssperre!

Reise Highlights

Highlight Nr. 1

Die schier unendliche Weite einiger Landschaften in Marokko beeindruckt uns nachhaltig bis heute. Hier fühlten wir uns frei und waren vollkommen in unserer „Marokko Blase“ – uns interessierte nur die Natur und die Erkundung des vielfältigen Landes. Herrlich 🙂

Highlight Nr. 2

Ich weiß – ich wiederhole mich, doch diese Vielfalt innerhalb eines Landes haben wir bisher in keinem Land so intensiv wahrgenommen und genossen. Ich sitze hier in Deutschland bei 3° und genieße es sehr über die Wärme, die Natur und unseren Roadtrip durch Marokko zu schreiben und bin voller Dankbarkeit über diese schönen Erinnerungen an dieses Land. Eines stand schon bei der Ausreise zurück in die EU fest: Marokko – Wir kommen definitiv wieder, du wunderschönes, gastfreundliches und absolut sehenswertes Land.

Reise Aha-Moment

Da sich unsere Reiseform ein wenig verändern musste, damit wir weiterhin Spaß daran haben, reisten wir Mitte Februar zurück nach Deutschland. Hier erwartete uns eine hysterische Bevölkerung und übles Wetter. Doch zum Glück wurden wir mit offenen Armen von unseren Familien und Freunden empfangen und diesen Halt zu erleben war einfach grandios. Auch unsere Pläne schnellstmöglich ein anderes größeres Reisefahrzeug zu erwerben erfüllten sich sehr rasch. Wir sind nun stolze Besitzer eines Kastenwagen 🙂

Wir berichten bald ausführlich in einem Video auf YouTube wie es zu dieser Entscheidung kam und wie es bei uns nun weitergeht!

Februar auf dem Blog

Der beliebteste Blogbeitrag im Februar

Februar in den sozialen Medien

Was ist in den sozialen Netzwerken bei uns passiert? Hier im Reise Monatsrückblick Februar 2020 zeigen wir dir, welcher Beitrag im Februar der beliebteste Post auf Facebook und Instagram war. Welches Video wurde besonders oft geschaut? Wir haben sie dir unten verlinkt – klick einfach auf das jeweilige Symbol.

Ausgaben im Februar

  • Tanken, Fähre, Auto: 1.322,11 €
  • Lebensmittel: 184,08 €
  • Wasser, Strom,Gas: 122,44 €
  • Restaurant und Ausgehen: 142,-
  • Fixkosten, Versicherungen, Sparen: 745,82 €

Erfolgsmoment

Wir haben diesen Monat 400 Abonnenten auf YouTube erreicht und treffen eine weitere zukunftsweisende Entscheidung.

Geplant für März

Tja, die Bürokratie schläft nicht – auch wenn man sich wie wir aus Deutschland abgemeldet hat und wir müssen uns um einige schriftliche Dinge kümmern – zum Beispiel die Steuererklärung (Yippie…)!

Unser Kastenwagen erhält einen Ausbau für die „Garage“ unter den Betten und muss ein wenig geländegängiger gemacht werden und wir kümmern uns um die Trennung von unserem geliebten Gespann – bestehend aus Wohnkabine und Pick-up. Aufgrund der aktuellen Situation werden wir natürlich vorerst in Deutschland ausharren und die Quarantäne für unsere eigenen Projekte und Ideen, unsere Fitness und für die Weiterbildungen nutzen. 

Was haben wir im Januar erlebt? Wo haben wir geschlafen? Was war sehenswürdig? Hier findest Du den Reise Monatsrückblick Januar

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Entdecke mehr

ZEIT

Wir haben für den Reiserückblick April ein Thema herausgesucht, welches auf Reisen/im Urlaub und auch im Moment sehr gut in unser aller Leben passt: ZEIT.

Unsere aktuelle Reisesituation

Wir sind im Moment sicher und gesund in Deutschland. Wir möchten Dir einen Einblick in unsere aktuelle Situation geben und wie es bei uns weiter geht.

Reise Monatsrückblick Januar 2020

Wir zeigen dir in unserem Reise Monatsrückblick Januar 2020 was wir auf unserem Roadtrip durch Marokko erlebt und ausgegeben haben.

Schreibe einen Kommentar