SOG Wohnmobil Toilette

„Endlich frei von unangenehmen Gerüchen“ – mit diesem Slogan wirbt SOG für das elektronische Belüftungssystem für die Wohnmobil Toilette. Ob daran was dran ist und ob die Zersetzung ohne Zusatzstoffe funktioniert klären wir in diesem Beitrag.

Welche verschiedene SOG Systeme gibt es für die Wohnmobil Toilette?

Allgemein kann man sagen, dass es für alle gängigen Wohnmobil Toiletten das passende SOG System gibt.
Welches passende System für dich ist von zwei Faktoren abhängig: Auf welcher Seite befindet sich deine Serviceklappe der Toilette und kannst Du beim Bestellprozess deines Wohnmobils bereits das SOG System für die Toilette mit ordern?
Hast Du die Serviceklappe deiner Toilette auf der Seite der Schiebetüre und der Markise, fällt die Türvariante erstmal raus. Kannst Du es bei der Bestellung deines Wohnmobils als Option dazu buchen, raten wir Dir dazu.
Die SOG Systeme gibt es in unterschiedlichen Farben, so sollte es auch von außen für dein Fahrzeug passend sein.

Schauen wir uns die unterschiedlichen Systeme genauer an:

Dachvariante
Bei der Dachvariante * wird durch einen Lüfter die Luft an der Kassette angesaugt und über das Dach nach außen geleitet. Es wird kein Filter benötigt – dadurch ist dieses System wartungsfrei. Durch den fehlenden Filter ist dieses System lauter als die Boden- oder Türvariante.
Die Dachvariante ist die wohl am wenigsten verbreitete Variante. Die Nachrüstung gestaltet sich schwierig, da das Entlüftungsrohr durch den Fahrzeuginnenraum verlegt werden muss. Dadurch findet man diese Variante meistens bei den Herstellern in der Erstausrüstung.
Diese Variante ist sinnvoll, falls die Serviceklappe deiner Toilette auf der Markisen-Seite sitzt und Du die Türvariante dadurch nicht nutzen kannst.

Bodenvariante
Bei der Bodenvariante * wird ebenfalls durch einen Lüfter die Luft an der Kassette angesaugt – allerdings sitzt hier die Filtereinheit * im Fahrzeuginneren. Nach außen kommt die Luft wie der Name sagt durch den Boden. Diese Variante arbeitet nahezu geräuschlos. Die Bodenvariante ist wartungsarm, es sollte lediglich regelmäßig die Filterpatrone * gewechselt werden.
Hier bist Du sehr flexibel und kannst an nahezu jeder Stelle im Fahrzeug (unter der Sitzbank, über die Garage etc.) die gefilterte Luft nach außen leiten.
Die Nachrüstung ist einfacher als bei der Dachvariante.
Auch diese Variante spielt ihre Stärken aus, wenn Du die Serviceklappe deiner Toilette auf der Markisen-Seite hast und nicht von der gefilterten Luft „angeblaßen“ werden willst 🙂

Türvariante
Die am weitesten verbreitete Variante ist die Türvariante *. Sie kann einfach selbst nachgerüstet werden und man muss außer an der Servicetüre der Toilette nur sehr wenige weitere Veränderungen vornehmen. Die Türvariante ist wartungsarm, es sollte lediglich regelmäßig der Filter * gewechselt werden.
Wir selbst nutzen auch die Türvariante bei unserem Van und sind super happy damit. Günstig, einfach einzubauen, leise, riecht gut 🙂

Wo finde ich die Angaben zu meiner Wohnmobil Toilette?
Den Hersteller sowie Typ deiner Toilette kannst Du ganz leicht am Typenschild ablesen.
Das Typenschild befindet sich normalerweise irgendwo an der Kassette – meistens auf der Unterseite.
Bist Du dir unsicher, welchen Toilettentyp Du hast, frage am Besten bei deinem Händler nach, bei dem Du das Fahrzeug gekauft hast.
Wir haben die Dometic CT 4110 und unser Typenschild befindet sich auf der Unterseite im Kassetten-Einschubfach.

Das SOG System im Detail

Funktion des Entlüftungssystems im Detail (Türvariante)

  1. Im Normalzustand (Schieber der Toilette geschlossen) ist das System im Stand-By, der Lüfter läuft nicht. Lediglich durch die Verbindung des Schlauches nach außen kann Sauerstoff für die Zersetzung in die Kassette gelangen.
  2. Wird der Schieber geöffnet, startet der Lüfter im Außengehäuse (gesteuert durch einen Magnetschalter im Schieber) und erzeugt in der Kassette einen Unterdruck, indem er die Luft aus der Kassette nach außen „zieht“. Bei unserer Kassette saugt der Lüfter am höchsten Punkt ab.
  3. Durch den Unterdruck kann kein Geruch aus der Kassette in das innere des Fahrzeugs entweichen. Der Lüfter saugt den Geruch nach außen ab. Der Geruch wird auf dem Weg in’s Freie durch den Aktivkohlefilter minimiert.
  4. Ist man mit seinem „Geschäft“ fertig, schließt man den Schieber wieder, der Lüfter schaltet wieder ab und das System befindet sich wieder im Stand-By Modus.

Zersetzung des Inhalts ohne Chemie?
SOG spricht davon, dass durch die „aktive Zuführung von Sauerstoff“ der Zersetzungsprozess beschleunigt wird. Tatsächlich können wir nach mehrwöchiger Testphase sagen, dass die Zersetzung ohne Zugabe von Chemie schneller ist und selbst auch handelsübliche Toilettenpapier (wir nutzen 3-lagiges Recyclingpapier) mühelos zersetzt wird – absolut Top!

Keine Gerüche mehr?
Aber hat man dadurch wirklich keine Gerüche mehr im Fahrzeug? Auch dies können wir nach unserer mehrwöchiges Testphase bestätigen. Durch das aktive Saugen des Lüfters bei geöffnetem Schieber steigen keine Gerüche oder Gase aus der Kassette auf. Ist deine Schieberdichtung noch intakt, wirst Du keine unangenehmen Gerüche feststellen – Top!

Wie viel Energie benötigt der Lüfter?
Der Lüfter is relativ klein und benötigt sehr wenig Energie. SOG gibt den Energieverbrauch mit 0,84W an – also ein sehr geringer Energieverbrauch.
Zum Vergleich: Dein Ladegerät für das Mobiltelefon hat eine Leistungsaufnahme von ca. 7W.
Und da der Lüfter nur läuft, wenn Du die Toilette benutzt und der Schieber offen ist, kannst Du den Energieverbrauch praktisch vernachlässigen.

Wie lange kann man damit autark stehen?
Das hängt natürlich stark davon ab, wie oft Du deine Toilette benutzt. Bei uns ist der limitierende Faktor die Größe der Kassette und nicht der Geruch. Wir müssen alle 3-4 Tage entleeren.

Geruch während der Entleerung ohne Chemie?
Das Entleeren ist tatsächlich ein Thema. Ohne Zugabe von Chemie riecht der Inhalt der Kassette bei der Entleerung doch sehr streng. Speziell bei geschlossenen Entleerungsräumen wird dies noch verstärkt.
Hier solltest Du nicht von der weichen Sorte sein – sonst könnte das für Dich zum Problem werden 🙂

Was sagt der Nachbar auf dem Campingplatz?
Hier können wir Dich beruhigen. Steht der Nachbar nicht nur wenige Zentimeter entfernt, sollte es hier keine Probleme geben. Der Aktivkohlefilter reduziert die Gerüche stark, allerdings sollte er für eine einwandfreie Funktion regelmäßig erneuert werden.

Wie laut ist das System?
Bei unserer Türvariante hört man den Lüfter außen nur, wenn es wirklich sehr sehr ruhig ist. Stehst Du auf dem Campingplatz oder Stellplatz, werden die Umgebungsgeräusche wohl lauter sein als der Lüfter des SOG Systems.
Innen hört man während des „Geschäfts“ nur ein ganz leichtes surren, ist aber überhaupt nicht störend.

Wie funktioniert die Entsorgung der Kassette mit dem SOG System?

Die Entsorgung des Kassetten-Inhalts deiner Wohnmobil Toilette unterscheidet sich nicht grundlegend als vor dem Einbau des SOG System. Du hast lediglich einen Arbeitsschritt mehr.
Vor dem Herausziehen der Kassette musst Du den Schlauch abziehen und den nun offenen Anschluss mit dem mitgelieferten Verschluss verschließen – das war’s.
Beim Einschieben der Kassette machst Du das gleiche in umgekehrter Reihenfolge – Verschluss heraus ziehen und den Schlauch wieder einstecken.
Da wie oben geschrieben keine Chemie mehr nötig ist, riecht es bei der Entleerung sehr streng. Das ist aber auch schon der einzige Nachteil.

Kosten SOG System für deine Wohnmobil Toilette

Das SOG Kit
Das SOG System ist je nach Ausführung bereits ab ca. 139,- € zu haben. Dabei handelt es sich um ein Kit *, bei dem die Montagematerialien mit dabei sind. Bei der Türvariante benötigst Du keine weiteren Teile für den Einbau, bei der Dach- bzw. Bodenvariante kommen zusätzlich nur noch der Sanitärschlauch bzw. das Abwasserrohr dazu.

Einbau
Beim Selbsteinbau kommen evtl. noch Kosten für das Silikon zur Abdichtung oder für das benötigte Werkzeug dazu.
Möchtest Du das System einbauen lassen, kannst Du das entweder direkt bei SOG (Kosten ca. 199,- EUR) oder bei dem Händler deines Vertrauens machen lassen. Dieser rechnet nach Aufwand ab, der sich normalerweise im Rahmen von 1 – 1,5 h bewegt.

Laufende Kosten
Bei der Dachvariante kommen keine laufenden Kosten auf dich zu – der Filter entfällt hier.
Bei der Boden bzw. Türvariante solltest Du laut SOG 1x jährlich den Filter wechseln. Der Filter kostet ca. 10,- € bei der Türvariante * und die Filterpatrone ca. 25,- € bei der Bodenvariante *.

Rechnet sich das das SOG System?
Das hängt ganz davon ab, wie oft Du deinen Camper nutzt. Wir z.B. entleeren im Schnitt 1x wöchentlich unsere Toilette.
Rechnen wir es mal exemplarisch mit dem Thetford Aqua Kem® Blue * durch:

  • 100ml Dosierung (Empfehlung Thetford) x 52 Mal befüllen = 5200 ml = 5,2l Verbrauch pro Jahr
  • 2 Liter Thetford Aqua Kem® Blue kosten ca. 10 € – macht jährliche Kosten von 26,- €.
  • Unser SOG System kostet in der Wartung jährlich 10,- € für den Filter (das Wechselintervall kann bestimmt bei weniger Nutzung verlängert werden)
  • => Macht eine Einsparung von 16,- € pro Jahr.
  • Das SOG System kostet Neu ohne Einbau ca. 139 €.
  • 139,- € / 16 € = 8,7 Jahre

Wie Du sehen kannst, hätte sich das SOG System bei uns erst nach 8,7 Jahren amotisiert.
Wir haben das System aber natürlich nicht wegen der geringeren Betriebskosten gekauft, sondern weil wir dadurch keine Chemie mehr benötigen 🙂

Kompletter Eigenbau

Theoretisch könntest Du dieses System in Eigenregie auch komplett selbst bauen. Mit der richtigen Auswahl des Außenlüfters und anderen Materialien sollte das zu machen sein. Hier würdest Du dir Geld sparen und wärst mit dem Einbau in dein Fahrzeug flexibler.

Der Einbau

Muss ich das SOG-System einbauen lassen oder kann ich es selbst machen? Wir haben das System selbst eingebaut und zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du das SOG-System einbauen kannst. Wir haben die Dometic CT3000/CT4000 Toilette, der Einbau ist bei anderen Toilettentypen aber fast identisch.

Lieferumfang

Im Lieferung ist alles dabei, was für den Einbau des SOG Systems in deine Wohnmobil Toilette benötigt wird:

  • Außenlüfter
  • Filtergehäuse inkl. Filter
  • Magnetschalter
  • Schlauch
  • Befestigungsteile
  • Einbauanleitung
  • Bedienungs- und Wartungsanleitung

Benötigtes Werkzeug

Für den Einbau benötigst Du folgende Werkzeuge:

  • Akkuschrauber *
  • Silikon sowie eine Kartuschenpresse *
  • Schraubendreher oder Biteinsatz * Kreuzschlitz PH2
  • Seitenschneider * für die Kabelbinder
  • Topfbohrer, Lochfräse oder Stufenbohrer * mit 36-37mm Durchmesser
  • Schleifpapier oder Feile zum Entgraten
  • Waschbenzin oder ähnliches und einen Lappen zum Entfetten
  • Krimpzange und eine Abisolierzange für die Kabelschuhe
  • Zollstock oder Maßband * sowie Bleistift zum Anzeichnen
  • Cuttermesser *
  • Klebeband für die Kabeldurchführung

Schritt für Schritt Einbauanleitung

Lüfterbohrung
Als erstes musst das Loch für den Lüfter bohren. Wir haben hierzu mit dem Zollstock und dem Bleistift die Mitte unserer Klappe gemessen und angezeichnet. Hast Du deinen Bohrpunkt festgelegt, kannst Du mit dem entsprechenden Bohrer eine 36-37mm Loch bohren. Wir haben hierfür einen Stufenbohrer genutzt und entsprechend von beiden Seiten gearbeitet. Danach entgratest Du das Loch und prüfst, ob der Lüftermotor passt.
Hast Du eine andere Toilette oder Serviceklappe als wir dann geh bitte entsprechend nach der Montageanleitung vor.

Anbringen Lüfter und Filtergehäuse
Da der Lüfter die unangenehmen Gerüche nach außen saugt und auch kein Wasser nach innen drinnen darf, ist eine saubere Abdichtung wichtig. Entfette ausreichend alle Stellen, die später mit Silikon in Berührung kommen. So stellst Du sicher, dass eine maximale Haftung stattfindet.
Bringe Silikon im Loch und an der Oberkante am Gehäuselüfter an. Danach setzt DU den Lüfter ein und schraubst ihn mithilfe der beiliegenden Schrauben fest.
Danach bringst Du Silikon am Filtergehäuse auf und schraubst auch dies mit den beiliegenden Schrauben fest. Achte hierbei auf eine saubere Positionierung, denn dies ist später von außen sichtbar 🙂
Wenn alles festgeschraubt ist kannst Du den Filter in das Gehäuse einsetzen, die Abdeckung aufsetzen und anschließend fixieren.

Steuermagnet im Schiebergriff montieren
Unser Schiebergriff hatte zum Glück bereits die notwendige Bohrung für den Steuermagnet. Hast Du diese nicht, musst Du das Loch entsprechend bohren. Gehe bitte wie in der Montageanleitung beschrieben vor. 
Hast Du das Loch bereits, bringst Du etwas Silikon in die Bohrung ein und schiebst den Steuermagnet mit der schwarz gekennzeichneten Seite zuerst in die Bohrung ein. Der Steuermagnet sollte danach bündig mit dem Schiebergriff abschließen.

Reed-Sensor anbringen
Jetzt bringst Du den Sensorhalter links neben dem „Schieberdurchgang“ an. Hierfür ziehst Du die Schutzfolie am Halter ab und klebst ihn an der Aufnahme fest (entfetten nicht vergessen). Danach sicherst Du ihn mit der beigefügten Schraube.
Danach kann der Reed-Sensor von unten eingeklipst werden, achte auf die richtige Position wie in der Montageanleitung vorgegeben.

Das Verdrahten
Nun können die Kabel verlegt werden. Der Anschluss für das Magnetventil (schwarzes Kabel mit Doppelstecker) muss am Magnetventil am schwarzen Anschluss eingesteckt werden. Hierfür ziehst Du den bereits vorhandenen Stecker ab und steckst den Stecker vom SOG System dazwischen, dieser hat einen Doppelkontakt.
Den Rest der Kabel legst Du hinter der rechten Seitenwand nach vorne.
Jetzt muss das braune Kabel mit dem Kabeldieb am braunen Kabel des vorhandenen Kabelbaums angeschlossen werden, hierfür muss die Isolierung des vorhandenen Kabelbaums leicht geöffnet werden – achte darauf, dass Du kein Kabel beschädigst.
Danach kannst Du die mitgelieferten Kabelschuhe an den Leitungen für den Lüftermotor anbringen – hierfür nutzt Du am Besten eine geeignete Crimpzange.
Hast Du alles verdrahtet wird alles schön sauber verlegt und mithilfe der mitgelieferten Klebesockel sowie Kabelbinder fixiert.

Abluftschlauch anbringen
Die Elektrik ist fertig – es fehlt nur noch der Abluftschlauch.
Du entfernst nun das in der Kassette montierte Überdruckventil und tauscht es gegen den mitgelieferten Schlauchanschluss aus. Hier steckst Du dann den Abluftschlauch ein und schiebst die Kassette in die Toilette ein. Öffne deine Türe bis zur maximalen Position und kürze den Schlauch auf die richtige Länge. Danach kannst Du ihn auf den Lüfter aufstecken – Fertig

Funktionstest
Als Abschluss steht immer ein Funktionstest an 🙂
Prüfe, ob beim Öffnen und Schließen der Serviceklappe nichts klemmt und ob sich der Schlauch sowie das Kabel sauber „zusammen rollen“. Falls nicht, kannst Du weitere Klebefüße oder Ähnliches installieren.
Jetzt gehst Du nach innen und öffnest den Schieber, jetzt sollte der Lüfter anspringen. Nutze ein Räucherstäbchen oder Ähnliches und teste, ob der Rauch in die Kassette gezogen wird. Hierfür haltest Du das Räucherstäbchen knapp über den Schieber in der Toilette.
Wenn alles passt schließt Du den Schieber wieder und der Lüfter sollte aus gehen.

Die Wartung

Die Wartung ist einfach durchzuführen. Je nachdem, welches SOG System Du in deiner Wohnmobil Toilette eingebaut hast, ist nur ein empfohlener jährlicher Filterwechsel notwendig. Der Filter kostet ca. 10,- € bei der Türvariante * und die Filterpatrone ca. 25,- € bei der Bodenvariante *.
Der Wechsel ist zumindest bei der Türvariante in 2 Minuten erledigt. Du nimmst die Filterabdeckung ab (ist von unten mit 2 Schrauben fixiert), wechselst den Filter und fixierst die Lüfterabdeckung wieder – fertig!

Fazit

Wir würden das SOG System auf jeden Fall empfehlen. Die Gerüche im Fahrzeuginneren werden zuverlässig nach außen gesaugt und durch den Aktivkohlefilter reduziert. Allerdings ist außen immer noch ein leichter Geruch wahrnehmbar, der uns aber nicht stört. Die Zersetzung ist gut und bedarf keinerlei extra Zusätze.

Wir verwenden trotzdem weiterhin eine kleine Dosis von unserem ökologischen Zusatz *, der dann die Gerüche trotzdem für die „Außenwelt“ reduziert – das freut den Nachbar am Stell- bzw. Campingplatz 🙂

Hast Du das SOG System bei Dir auch eingebaut?

Bist Du damit zufrieden oder nutzt Du ein anderes System bzw. Zusatz für die Toilette? Lass es uns wissen und schreibe es gerne unten in die Kommentare 🙂

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Entdecke mehr

Gewicht einsparen Wohnmobil

Wir zeigen Dir, wie Du einfach und günstig Gewicht bei deinem Wohnmobil einsparen kannst – für mehr Zuladung für dein Equipment.

Gewicht Pössl Summit 640

6,36m Länge unter 3,5 t? Wir zeigen Dir auf, was die Gewichtstreiber sind und ob wir mit unserem Pössl Summit 640 unter 3,5 t Gewicht bleiben.

Gaswarner Wohnmobil

Ist ein Gaswarner im Wohnmobil sinnvoll? Sollten noch andere Gase wie Narkosegase mit abgedeckt werden? All das klären wir in diesem Beitrag.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Karl Backhaus

    Hallo Basti,
    äußerst informativer Beitrag. Du hast mich inspiriert, das SOG System in meinem Van zu installieren. Da ich auch einen Pössl Summit 640 fahre, wäre es sehr nett von dir, wenn du mir einen Link bezogen auf deine Einkaufsquelle des SOG Kits schicken könntest.
    Mit freundlichem Gruß
    Karl

Schreibe einen Kommentar