Reisemobil News März 2021

Was gibt es für Neuigkeiten rund um Reisemobile, im Camping Bereich und was bewegt uns Camping-Begeisterte im Februar 2021? Das klären wir hier in den Reisemobil News März 2021

Daimler liefert vorerst keine 4x4 Sprinter mehr

Eine Produktionspause von sechs Monaten ist geplant. Doch was kommt danach?

Einen Allradantrieb gibt es künftig aller Vorraussicht nach nur noch in Kombination mit der 140kw-Topmotorisierung und mit dem neu eingeführten 9-Gang-Automatikgetriebe. Das Explorer Magazin schreibt, dass nach derzeitigen, unbestätigten Informationen Daimler dem von VW eingeschlagenen Weg folgt und auf einen hausinternen Permanent-Allrad (4Matic) aus dem Pkw-Segment setzt. Auch ob es weiterhin ein Untersetzungsgetriebe geben wird, ist unklar. Der Explorer hat auf Anfrage bei der Daimler Pressestelle nur die Auskunft erhalten, dass es „auch weiterhin einen Allrad-Sprinter“ geben werde.
Ob der Sprinter auch weiterhin einen „echten“ Allradantrieb haben wird, bleibt offen. Falls nicht können sich Umrüster wie Achleitner und Iglhaut auf mehr Kunden freuen.

Abenteuer und Allrad verschoben

Es ist offiziell: Die Reise- und Offroadmesse Abenteuer & Allrad, welche vom 03.06. bis 06.06.21 stattfinden sollte, wird verschoben auf den 29.07. – 01.08.21.  
Ob die Messe letztendlich stattfindet entscheidet sich je nach Situation einige Wochen vorher. Mehr Infos dazu findest du direkt beim Veranstalter.

Automatik Führerschein

Im Zuge der E-Mobilität und dem Sterben von Autos mit fossilen Brennstoffen gibt es eine neue Regelung bezüglich des Führerscheins. Viele Fahrschulfahrzeuge sind bereits E-Autos mit Automatikgetriebe. Das bedeutet aber auch, dass mit diesen Autos nur der Automatik Führerschein gemacht werden kann und somit darf der Fahrschüler in Zukunft auch nur ein Auto/Van oder Kastenwagen mit Automatik Getriebe fahren. Da viele Reisemobile jedoch auch weiterhin mit einem Schaltgetriebe ausgestattet sein werden, ist diese Neuregelung speziell für jüngere Reisemobil Begeisterte interessant.

Denn ab 01.04.21 wird der Umstieg auf ein Schaltfahrzeug erleichtert. Wie funktioniert das nun? Nach der praktischen Grundausbildung müssen mindestens zehn zusätzliche Fahrstunden (Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) mit einem Schaltfahrzeug gemacht werden. Die Fahrtauglichkeit muss dann in einer mindestens 15-minütigen Testfahrt mit dem Fahrlehrer nachgewiesen werden.

Was ist der Hintergrund für diese Neuregelung?

  1. Es gibt immer mehr Fahrzeuge mit Automatikgetriebe – auch alle E-Autos sind Automatik Fahrzeuge
  2. Der Einsatz von E-Fahrzeugen soll in Fahrschulen somit gefördert werden

Weitere Infos dazu findest du hier.

DIY Camper Ausbau aus dem Baumarkt

Auch die Baumärkte entdecken das Potenzial bei den kauffreudigen Campingbegeisterten und bieten inzwischen ganze Bausätze für den Camper Selbstausbau an. Hornbach bietet in seinem Onlineshop unter der Eigenmarke „Buildify“ ein Sortiment an Baukastenmöbeln an. Die Möbel werden aus gefrästen Birkensperrholzelementen zusammengesetzt und sind relativ kostengünstig. Wer also in diesem Frühjahr seinen Van oder Kastenwagen als Camper für wenig Geld ausbauen möchte, der sollte sich in seinem Baumarkt des Vertrauens einmal umschauen.

Kurioses Camping-Dreirad

Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Reisemobilen. Diesen Monat sind wir auf dieses Elektro Camping-Dreirad gestoßen. Ausgestattet ist das Dreirad der Firma Shandong Everbright Foreign Trade Company mit einem Doppelbett, einem Tisch für 4 Personen, allerlei Steckdosen, Staufächer und einer Küche. Ein Vier-Kilowatt-Motor ermöglicht die (abgeriegelte) Maximalgeschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde. Naja und die geschätzte Reichweite liegt bei rund 100 Kilometern – das ist ausbaufähig! Da das Gefährt sehr hecklastig ist, droht bei falscher Beladung oder zu hoher Geschwindigkeit das Dreirad umzukippen. Wieviel kostet der Spaß? Im Moment ist das Gefährt über Alibaba.com für schlappe 6.200,- Dollar zu bekommen. Dazu kommen noch die Versandkosten.

Rundfunkbeitrag für deinen Camper

Wenn du dein Wohnmobil oder deinen Wohnwagen für den Urlaub nutzt und deinen festen Wohnsitz weiterhin in deiner Wohnung/deinem Haus hast, dann fallen keine zusätzlichen Rundfunkgebühren an.
Dein Wohnwagen oder dein Wohnmobil stehen jedoch dauerhaft auf einem Campingplatz? Dann sieht die Sache schon anders aus, denn dann besteht Meldepflicht und dein Reisemobil gilt als Nebenwohnung und ist somit beitragspflichtig!

Die gute Nachricht: Du kannst einen Antrag auf Befreiung und Ermäßigung (Verlinkung einfügen) stellen, wenn du bereits an deinem Hauptwohnsitz Beiträge zahlst. Das Bundesverfassungsgericht entschied 2018, dass Besitzer einer Nebenwohnung den Rundfunkbeitrag nicht doppelt zahlen müssen.

Camping ist kein Pandemietreiber

Der Bundesverband der Campingwirtschaft e.V. (BVCD) legt ein Konzeptpapier für sichere Campingreisen in der Pandemie vor und stellt klare Forderungen an die Politik.
Konkret hat der BVCD im Handlungspapier in Abhängigkeit des Inzidenzwertes ein Ampelsystem erarbeitet, welches entsprechende Maßnahmen für Betriebe vorsieht. Bleibt abzuwarten, ob ein Campingurlaub dieses Jahr möglich ist und wenn ja, wie dieser dann aussieht.
Mehr Informationen dazu findest du hier, das Konzeptpapier direkt hier.

Slowenien mit dem Wohnmobil: Die schönsten Routen zwischen dem Triglav Nationalpark und der...
Portugal mit dem Wohnmobil. Die schönsten Routen von Porto bis zur Südwestspitze Europas. Inkl....
Wochenend und Wohnmobil. Kleine Auszeiten im Schwarzwald. Die besten Camping- und Stellplätze, alle...

Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit Impfung und digitalem Impfausweis europaweit reisen

In einigen europäischen Ländern, darunter Slowenien, Island oder Madeira gelten bereits Erleichterungen für geimpfte Personen oder von Covid 19 Erkrankung geheilte Personen. Diese Personengruppen können unter Vorlage des international gültigen WHO Impfpass uneingeschränkt in einige Länder einreisen und die Quarantänezeit entfällt.

Das ist einerseits eine erfreuliche Nachricht, denn wir alle wünschen uns wieder die volle Reisefreiheit. Andererseits ist diese Regelung problematisch, da einige Personengruppen in Deutschland noch keine Priorität haben und somit auch vorerst keinen Anspruch auf eine Impfung.
Der digitale europaweit geltende Impfausweis ist ein kürzlich vereinbartes Projekt der Europäischen Union, welches im Schnellgang entwickelt werden soll.
Es wird weltweit bereits auch schon fleißig an der Umsetzung eines digitalen Impfpass gearbeitet. Die Vaccination Credential Initiative, die auch von Tech-Giganten wie Microsoft, Salesforce und Oracle unterstützt wird, entwickeln an einem digitalen Impfpass mit. Der „Commonpass“ von der Non-Profit-Organisation „The Commons Project“ ist ein weiteres Konsortium, bei dem auch die deutsche Lufthansa mitmacht.

Der Datenschutz soll an höchster Stelle stehen. So benötigt das Startup Onfido aus Großbritannien laut Kevin Trilli dem Chefentwickler bei Onfido „weder Vor- und Nachnamen, die Adresse oder alle Testdaten. Es reicht, wenn man nachweisen kann, dass man geimpft ist. Per Gesichtsscan öffnet man sein Telefon und kann dann das Zertifikat weitergeben. Es wird nur der Status übertragen. Wenn man das so hinbekommt, ist die Privatsphäre geschützt“.

Das Bundesgesundheitsministerium hat im Rahmen eines „Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb“ 29 Unternehmen angeschrieben. Den Zuschlag und Auftrag in Höhe von 2,7 Millionen Euro erhielten nun das Kölner Unternehmen Ubirch und Tech-Riese IBM. Die deutsche Lösung soll mit den europäischen Vorgaben kompatibel sein.
Menschen, die kein Smartphone haben, sollen einen fälschungssicheren QR-Code auf Papier erhalten.

Weitere Informationen hierzu findest Du hier, auf Tagesschau.de und beim Spiegel.

#321off

Gemeinsam in Erinnerung schwelgen

Wenn du ein besonderes Reiseerlebnis mit deinem Kastenwagen, Wohnmobil oder Van mit uns und der Community teilen möchtest, dann tagge/markiere dein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #321off. Wir suchen jeden Monat die schönsten, interessantesten und spannendsten Fotos heraus und stellen diese in unseren monatlichen News auf YouTube vor.
Wir freuen uns schon wie verrückt auf diese Möglichkeit mit dir gedanklich zu verreisen und in Erinnerung zu schwelgen.

Welche Neuigkeit hat dich überrascht?

Schreibe es gerne unten in die Kommentare. Wir sind sehr gespannt.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Entdecke mehr

Rückruf Fiat Ducato Achsschenkel

Fiat ruft erneut den Ducato zurück – aufgrund potentiell fehlerhafter Achsschenkel. Wir sagen dir, was du nun tun solltest.

Reisemobil News Februar 2021

Welche Neuigkeiten gibt es in der Reisemobil Branche und was bewegt uns Camping-Begeisterte? Willkommen zu den Reisemobil News Februar 2021.

Reisemobil News Januar 2021

Welche Neuigkeiten gibt es in der Reisemobil Branche und was bewegt uns Camping-Begeisterte? Willkommen zu den Reisemobil News Januar 2021.

Schreibe einen Kommentar