Wie finden wir so wunderschöne Schlafplätze? Wir zeigen Dir unsere Methoden zur Stellplatz Suche.

Wir sind nun seit sieben Wochen on the Road!

Wir sind nun seit sieben Wochen mit unserer Wohnkabine und dem Ranger on the Road! Für jede Nacht muss ein geeigneter Schlafplatz für den Camper gefunden werden. Bevor wir los gereist sind, habe ich auf vielen Blogs die schönsten Schlafplätze gesehen und mich immer wieder gefragt, wie die Leute diese tollen Plätze finden.

Wir suchen uns den nächsten Schlafplatz bereits morgens, bevor wir losfahren. Hierfür nutzen wir immer Google Maps und die App park4night. Wir besprechen, worauf wir heute Lust haben und schauen dann entlang dieser Route, welche Plätze für uns geeignet sind/welche Plätze wir gut finden. Das ist mithilfe der Apps super einfach. Die Bilder und die Bewertungen von anderen Nutzern helfen enorm um einschätzen zu können, ob ein Platz zu uns passt oder nicht. Wir benötigen meistens keine Servicestationen, sprich: Strom, Dusche, Frischwasser. Dies erleichtert die Suche enorm und die Auswahl ist größer.

Die Spielregeln

Wir bewegen uns immer in einer gesetzlichen Grau – oder Verbotszone, wenn wir über Nacht auf einem Stellplatz/Parkplatz/freie Fläche im Nirgendwo stehen. Je nach Land sind die Gesetze bezüglich „im Auto/Camper“ übernachten sehr unterschiedlich. Bitte informiere dich vor deiner Reise über die jeweiligen Bestimmungen in deinem Reiseland. Wir halten uns grundsätzlich immer an folgende Regeln:

  • Wir campen nicht! Das heißt wir zeigen kein Camping Verhalten: Wir stellen keine Stühle auf, die Markise wird nicht aufgebaut, kein Lagerfeuer, keine laute Musik …
  • Wir hinterlassen den Platz und die Natur sauberer als wir ihn vorgefunden haben! Unseren Müll nehmen wir mit und sammeln, wenn vorhanden, anderen zurückgelassenen Müll auf. 
  • Wir versuchen lokal in den Ortschaften einzukaufen! Wenn wir in der Nähe eines Dorfes/einer Stadt übernachten, dann schauen wir uns meistens die Ortschaft an und unterstützen zum Beispiel mit einem Einkauf im kleinen Dorfladen oder trinken einen Cafe/ essen zu Mittag. So revanchieren wir uns für die tolerierte Übernachtung. 
  • Sollte die Polizei/Park Ranger … bei uns anklopfen und uns bitten zu fahren, dann tun wir dies ohne Diskussion! Wir räumen die Wohnkabine abends bereits so auf, dass wir jederzeit losfahren können. 
  • Die App park4night verstehen wir als Hilfestellung zur Stellplatz Suche und nicht als Garantie für einen Schlafplatz. Den gesunden Menschenverstand schalten wir bei der Suche immer mit ein 😁 Fühlen wir uns an einem Ort nicht wohl, fahren wir weiter. Der Bauch weiß meistens mehr als der Kopf! Wir achten darauf, dass wir Schilder, die das Campen untersagen oder Schilder die Privatbesitz markieren nie ignorieren. Diese sind nicht umsonst dort angebracht.
  • Wir respektieren die Natur und Schutzgebiete! Der Schlafplatz muss nicht immer direkt an der Klippe sein oder direkt am Strand, in den Dünen… Er muss nicht immer spektakulär und fantastisch gelegen sein. Es reicht auch mal ein ruhig gelegener Parkplatz zum Übernachten.

Campingplätze vs. Servicestationen

Unser Brauchwasser (100l) und Trinkwasser (30l) umfasst insgesamt 130l, unsere Solarmodule haben insgesamt 200 Watt Leistung und unsere Batteriekapazität umfasst in Summe 120 Ah. Das bedeutet: Wir können für lange Zeit frei stehen und benötigen im Reisealltag keinen Campingplatz. Über die park4night App filtern wir Servicestationen an unserer Route heraus und füllen dort unser Frischwasser (wöchentlich) auf.

Einen Campingplatz fahren wir nur an, wenn es sein muss. Das ist meist in einer größeren Stadt der Fall oder einer von uns beiden möchte den Luxus einer heißen Dusche genießen!

Freiheit

Freiheit inmitten der Natur erleben. Ohne Zivilisationslärm. Unseren Alltag nach den Möglichkeiten, die uns umgeben ausrichten. Die Orte zu Fuß erkunden, den Wellen lauschen oder die Sonnenstrahlen genießen. Was kann es schöneres als dieses Leben geben? 

Wir wünschen dir für deine nächste Reise genau diese kostbaren Momente an einem einsamen ruhigen Schlafplatz.

Wie findest Du deine Stellplätze?

Schreibe es gerne unten in die Kommentare. Wir sind sehr gespannt. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Entdecke mehr

Marokko mit dem Wohnmobil

Marokko mit dem Camper. Wie funktioniert die Einreise und welche Bestimmungen gibt es? Wir zeigen Dir alle Infos, die Du für deinen Marokko Trip benötigst.

Reiseplanung

Wir haben viele Fragen zu unserer Reiseplanung gestellt bekommen. In diesem Beitrag stellen wir dir unser Vorgehen für die Reiseplanung vor.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Rene Albrecht

    Hi Grit und Basti,

    erstmal ein dickes Lob…super Seite! Der Aufbau, die Infos etc. sind klasse.
    Hatte jahrelang einen Campingbus. Nun muss wieder ein fahrbarer Untersatz her 😉
    Stehe gerade vor der Entscheidung ob Campingbus oder Pickup mit Kabine. Schaun ma mal hätte der Franz gesagt.

    Frage: Wie findet Ihr solch tolle, abgelegene Orte bzw. Straßen wie in den Bildern unter der Rubrik „Unsere Stellplatz Suche“ abgebildet sind ???
    Und keine Angst an solchen einsamen Orten?

    1. Basti

      Hi Rene,

      vielen lieben Dank für das Lob 🙂

      Wir suchen mithilfe von Google Maps sowie Park4Night. Park4Night nutzen wir hauptsächlich, um Servicestationen für Wasser, Gas oder auch die Wäsche zu finden. Funktioniert damit prima!
      Angst haben wir nicht, es gibt ja meistens außer uns niemanden in der Umgebung 🙂

      Viel Spaß bei deinem neuen Projekt!

      Viele Grüße
      Grit & Basti

Schreibe einen Kommentar