Unsere Reiseapotheke

Während der Reiseplanung ploppt früher oder später das „To Do“ Reiseapotheke auf.  Welche Medikamente und medizinischen Artikel nehme ich mit auf Reisen? Ein unerschöpfliches Thema.

Ich habe mit Begeisterung unsere Reiseapotheke zusammengestellt! Du denkst jetzt bestimmt: Das meint sie nicht ernst?! Das ist doch total nervig, teuer, zeitaufwendig, ätzend?

Ja, kann ich auch vollkommen verstehen. Ich glaube durch meinen Background als Gesundheits- und Krankenpflegerin sehe ich das Thema mit anderen Augen und habe daran viel Interesse. Also, lass mich dir mit diesem Artikel eine Hilfestellung im Dschungel der Reiseapotheke geben.

Denke bitte daran, dass ich keine Ärztin oder Apothekerin bin und du unbedingt vor deiner Reise einen Termin bei deinem Hausarzt vereinbaren solltest um mit ihm den Inhalt deiner Reiseapotheke zu besprechen. Doch damit du nicht ganz unvorbereitet bist, stelle ich dir jetzt unsere Reiseapotheke vor.

Fragen über Fragen

Vor Beginn deiner Reise ist ein wenig Recherchearbeit und Einsatz nötig. Fangen wir an:

  • Wohin geht deine Reise?
  • Wie ist die medizinische Grundversorgung vor Ort?
  • Welche Krankheiten sind vor Ort bekannt?
  • Was für Aktivitäten hast du geplant?
  • Welche Dauermedikation benutzt du?
  • Welche Medikamente hast du bisher gut vertragen?
  • Was hast du Zuhause noch vorrätig? Sind diese Medikamente noch haltbar?

Alle Fragen beantwortet? Dann gehen wir mal ins Detail.

Schmerzmedikament - Klar! Doch welches?

Stelle dir folgende Frage: Welches Schmerzmittel hat dir bisher immer zuverlässig geholfen und wirkt bei dir am besten?

Tipp: Achte auch darauf, dass dieses Schmerzmedikament nicht nur die Schmerzen lindert, sondern auch Entzündungen hemmt und Fieber senkend wirkt.

Diese Kriterien erfüllt im Moment der Wirkstoff Ibuprofen.

Übelkeit und/oder Erbrechen - was hilft zuverlässig und schnell?

Nimm am besten ein bewährtes Hausmittel wie Kräutertee mit. Tipp: Fenchel-Anis-Kümmel Tee ist der Knaller. Auch Ingwer ist ein Allroundtalent und weltweit verfügbar.

Wir haben noch Reisetabletten mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat dabei – wenn es mal hart auf hart kommt!

Verdauung - oder auch „Alles muss raus“!

Durchfall ist sehr unangenehm, doch die Natur hat so den effektivsten Mechanismus entwickelt, damit die schädlichen Bakterien schnellstmöglich deinen Körper wieder verlassen. Somit sind Mittel die den Magen-Darm Trakt lahmlegen nur als letzte Option einzusetzen.

Sollte es dich erwischen, ist der wichtigste Baustein: Sauberes Wasser trinken und wenn du sehr angeschlagen bist, ist das Beimischen einer Elektrolyt-Glucose-Mischung in dein Wasser angeraten.

Ich habe für zweierlei Situationen vorgesorgt.

  • Die erste Situation ist leichtes Magengrummeln verbunden mit etwas flüssigerem Stuhlgang. Für den Fall habe ich medizinische Trockenhefe mit dem Wirkstoff Saccaromyces-boulardii dabei.
  • Sollte jedoch die zweite Situation mit anhaltender Diarrhoe = Durchfall eintreten, dann kommt die Keule mit dem Wirkstoff Loperamid und der Gang zum Arzt!

Allergien und Wundheilung

Mit einer allergischen Reaktion zum Beispiel Anschwellen der Hand aufgrund eines Bienenstich (bei Basti so geschehen!) ist nicht zu spaßen und bedarf einer schnellen Abhilfe vor allem auf Reisen. Wir haben für solche Fälle ein Medikament mit dem Wirkstoff Dimetindenmaleat dabei.

Zur Unterstützung der Wundheilung kommt die gute alte Wund- und Brandsalbe zum Einsatz. 

Mückenstiche und Zecken - Vorbeugung und schnelle Hilfe

Zur Vorbeugung von Mückenstichen und Zeckenbissen benutzen wir ein Spray mit dem Wirkstoff DEET. Natürlich benutzen wir dieses nicht im Reisealltag. Zum Einsatz kommt bei uns das Spray vor Wanderungen oder wenn wir am Abend am Lagerfeuer sitzen.

Es ist passiert! Du bist gestochen worden und es juckt ganz fürchterlich? Für diesen Fall kommt der Stichheiler* zum Einsatz. Ich hatte den Stichheiler vor unserer Reise schon bei vielen Reisenden gesehen und konnte es nicht glauben, dass dieser funktioniert. Doch ich bin eines Besseren belehrt worden und wir sind absolute Fans! Durch die konzentrierte Wärme werden die Eiweißverbindungen des Mückenspeichels, der während des Stichvorgangs von der Mücke injiziert wurde zerstört und der Juckreiz lässt nach. Genial oder?

Wichtig wäre auch noch die Nenung einer Zeckenkarte*! Diese ist super einfach zu handhaben und hat ein unschlagbares Packmaß.

Antibiotikum - ja, nein, vielleicht?

Hier dir eine Empfehlung zu geben, steht mir nicht zu. Das Thema Missbrauch von (manchmal überlebenswichtigen) Antibiotika und entsprechende Resistenzen ist allen bekannt. Je nach Erreger muss ein Arzt entscheiden, welches Antibiotikum dir hilft. Bitte zögere auf Reisen nicht zum Arzt zu gehen – investiere lieber frühzeitig ein paar Euro/Dollar/sonstige Währung in deine Gesundheit!

Verbandsmittel für kleinere Hautverletzungen

Welche Verbandsmittel habe ich mitgenommen:

  • sterile Kompressen
  • kleine Binden
  • sterile Pflaster in unterschiedlichen Größen

Zur Wundreinigung:

  • 10ml sterile Kochsalzlösung in Plastik-Ampullen
  • Octenisept zur Reinigung

Desinfektionsmittel

In unseren Rucksäcken befindet sich jeweils immer ein kleines Handdesinfektionsgel*. Anwendungsgebiete? Toilettengang, nach dem Einkaufen – Stichwort Einkaufswagen! Vor dem Essen sollten die Hände ebenfalls desinfiziert werden. Alternativ zum Handdesinfektionsgel* können auch Desinfektionstücher* verwendet werden – diese Option ist leider verbunden mit mehr Müll.

Sonnenschutz - wir lieben die Sonne!

Ein guter Sonnenschutz ist wichtig – keine Frage. Unsere Traumvorstellung einer Sonnencreme? Mineralischer statt chemischer Filter für UVA- und UVB Strahlen, vegan, tierversuchsfrei, leicht zum Auftragen, nicht zu klebrig und wenn möglich in Bio Qualität! Wir haben dieses Sonnenspray* nun immer dabei. Sollte diese leer gehen, rennen wir aber ganz sicher nicht in 5 Läden auf der Suche nach der perfekten Sonnencreme, sondern kaufen ein Produkt, welches im jeweiligen Land verfügbar ist!

Vitamine - die kleinen wichtigen Lebenshelfer

Die Sonne ist die wichtigste Vitamin D Quelle. Denn um das lebenswichtige Vitamin D3 in ausreichender Menge zu bilden, muss die Haut den UVB-Strahlen der Sonne täglich für mindestens 10-15 Minuten ausgesetzt werden – ohne Sonnenschutz!

Für eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D nehmen wir 1x im Monat zusätzlich zur täglichen Sonnendosis eine Vitamin D3 Tablette mit einer Dosierung von 20.000 I.E. (internationale Einheit) ein.

Wir ernähren uns vegetarisch, wenn möglich vegan. Die Versorgung mit Vitamin B12 ist heutzutage mit einer vegetarischen Ernährung leider nicht ausreichend. Deshalb nehmen wir täglich eine Dosis von 1.000 µg Vitamin B12 ein.

Persönliche Medikamente

Hast du an an die Verhütung* gedacht?

Informiere dich bitte frühzeitig, wenn du auf eine Dauermedikation angewiesen bist. Sind die benötigten Medikamente auch in den ausländischen Apotheken verfügbar? Darfst du das Medikament in das Land einführen? Hast du dir eine ärztliche Bescheinigung in Englisch ausstellen lassen, dass du das Medikament mitführen darfst?

Allgemeine Tipps - was gibt es sonst noch zu sagen?

  • Langstreckenflüge sind für die Durchblutung eine Zumutung. Dagegen hilft viel Bewegung, viel Trinken und die Abklärung einer Antithrombose Prophylaxe bei deinem Hausarzt.
  • Stelle deine Reiseapotheke frühzeitig zusammen.
  • Die wichtigsten Medikamente vor dem Reisebeginn kaufen und nur im Notfall Vorort kaufen. Denn die Qualitätsansprüche sind im Ausland manchmal andere als in Deutschland.

Worin transportierst du dann die ganzen Medikamente/Hilfsmittel?

Du hast jetzt einen ganzen Haufen Medikamente zuhause und fragst dich, wie um alles in der Welt du diesen Berg mit auf Reisen nehmen kannst? Denn die Medikamente sollten möglichst dunkel, trocken und sicher verstaut sein. Die Recherche darüber war etwas aufwendiger, aber die investierte Zeit hat sich gelohnt und ich bin mit unseren Beuteln* sehr zufrieden. Im großen Beutel transportieren wir alle Medikamentenschachteln und im kleinen Beutel das Verbandsmaterial. So bleibt uns auch das große Durcheinander erspart und alles ist bei Bedarf schnell zur Hand.

Verfallsdatum - auch Medikamente haben ein Ablaufdatum!

Damit das Verfallsdatum eines Medikament/Verbandsmittel auf einem Blick sichtbar ist, habe ich einen Trick aus meinem Berufsalltag angewendet:

Schreibe das Ablaufdatum groß mit einem wasserfesten Stift außen auf die Verpackung drauf. Fertig! Total simpel und erprobt.

Wo soll ich die Medikamente kaufen?

Wenn Du Beratung benötigst, gehe am Besten in die örtliche Apotheke. Falls Du keine Beratung benötigst oder gerne Online bestellen möchtest können wir Dir medpex*, Aliva* oder DocMorris* empfehlen.

Zum Schluss noch eine eine Anregung!

Bitte bespreche den Inhalt deiner Reiseapotheke vor Reisebeginn mit deinem Arzt. Er hat vielleicht noch ein paar Anregungen zur Ergänzung. Vor allem wenn du in akute Malariagebiete reist oder für dein Reiseland Impfungen benötigst.

Alles erledigt? Super, jetzt kann deine restliche Reiseplanung weitergehen!

Ich wünsche dir eine gesunde Reise – komm gesund wieder 🙂

Was hast Du in deiner Reiseapotheke?

Schreibe es gerne unten in die Kommentare. Wir sind sehr gespannt. Denn optimieren geht immer!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Entdecke mehr

Abtropfblech Heizungskamin

Durch den Kamin der Heizung tropft das Kondenswasser am Fahrzeug runter und verschmutzt alles. Die Lösung? Ein Abtropfblech für den Heizungskamin.

AdBlue Tanksicherung

Wir zeigen Dir hier, welche Möglichkeiten es für eine AdBlue Tanksicherung gibt und für welche wir uns entscheiden haben.

Schwerlastauszug für die Heckgarage

Ist ein Schwerlastauszug sinnvoll? Wir zeigen Dir, welche Arten von Stausystemen es gibt, was man bei der Planung beachten sollte und was wir für ein System nutzen.

Schreibe einen Kommentar